Username *
Password *
an mich erinnern

Sagen & Legenden (87)

Definition nach Meyer's

Sammelbegriff für mündlich überlieferte Erzählungen, deren Realitätsanspruch über dem des Märchens liegt. Ausgehend vom individuellen Wahrheitswert der Sage unterscheidet man Memorat als Bericht über ein übernatürliches Erlebnis und Fabulat als Bericht mit nicht glaubhaften Elementen.

Unterscheidungs-Kriterien

Sagen werden unter anderem nach folgenden Kriterien unterschieden: 
  • Inhaltlichen Aspekten: Natursagen, Totensagen, Riesensagen, Hexensagen, historische Kaisersagen
  • Funktionalen Aspekten: ätiologische Sagen bzw. Erklärungssagen
  • Formalen Aspekten: Zeitungssagen, Schwanksagen

Von den Volkssagen müssen die nordischen Sagas sowie die Götter- und Heldensagen, die als Gegenstand der Hochdichtung meist literarisch fixiert sind, unterschieden werden.

Für weitere Infos lesen Sie bitte auch unsere spannenden PDFs, die Sie im Menu "Schweizer Themen" finden.

Die Tarnkappe

Ein Knabe eilte jodelnd den Burgerwald herunter. Plötzlich blieb er wie angewurzelt stehen, und der frohe Gesang erstarb auf seinen Lippen.

Read more

Die Beute von Grandson

Als der Herzog von Burgund, Karl der Kühne, mit den Eidgenossen im Kriege lag, stellte er sich eines Tages mit seinem glänzenden Heere beim Städtchen Grandson zum Kampf auf.

Read more

Der Berggeist

Der Berggeist, Meister Hämmerling, gemeiniglich Bergmönch genannt, zeigt sich zuweilen in der Tiefe, gewöhnlich als Riese in einer schwarzen Mönchskutte.

Read more

Der Drache fährt aus

Das Alpenvolk in der Schweiz hat noch viele Sagen bewahrt von Drachen und Würmern, die vor alter Zeit auf dem Gebirge hausten und oftmals verheerend in die Täler herabkamen.

Read more

Das schwere Kind

Im Jahr 1686, am 8. Juni, erblickten zwei Edelleute auf dem Wege nach Chur in der Schweiz an einem Busch ein kleines Kind liegen, das in Linnen eingewickelt war.

Read more
bluebrowncustomgreenorangepinkredturquoiseyellow