Username *
Password *
an mich erinnern

Reisen & Entdecken

Einst verschollen - heute populär

Johann Sebastian Bach – Dieser Name dürfte wohl jedem ein Begriff sein. Ganz vergessen wird dabei aber, dass seine Werke zeitweise als verschollen galten. Erst Komponisten wie Felix Mendelssohn entdeckten sie im 19. Jahrhundert. Sehr bekannt ist die Johannes-Passion. Sie gilt als eines der anspruchsvollsten Werke des Komponisten. Sie erzählt die Geschichte der Gefangennahme von Jesus Christus und orientiert sich dabei am Evangelienbericht nach Johannes. Die Aufführung dauert rund zwei Stunden. Neben dem vierstimmigen Chor singen vier Solisten. Das Werk umfasst über 40 Chöre, Choräle und Recitative, die auf fünf Akten verteilt sind. Im Orchester finden zeitweise Instrumente wie die laute oder die Viola d‘amore Platz, die zu Bachs Zeit bereits als altertümlich galten. Bei überarbeiteten Fassungen der Johannes-Passion sind zudem Trompeten zu hören. Diese wurden früher während der Passionszeit nicht eingesetzt. 


Aufführungen der Johannes-Passion:
18.03.2016, Kirche St. Peter Zürich, Zürcher Bachchor
20.03.2016, Kirche St. Peter Zürich, Zürcher Bachchor


25.03.2016, Klosterkirche Pfäfers, Cantaurora Chor
26.03.2016, Kirche St. Luzi Chur, Cantaurora Chor


20.03.2016, Predigerkirche Zürich, Berner Kantorei und Zürcher Kantorei zu Predigern
25.03.2016, Berner Münster, Berner Kantorei und Zürcher Kantorei zu Predigern

 


 1719,    27  Jun  2016 ,   Reisen & Entdecken
bluebrowncustomgreenorangepinkredturquoiseyellow