Username *
Password *
an mich erinnern

Kultur & Feste

Neuenburg verfällt der Revolution

Früh morgens besammelt sich die Bevölkerung in Le Locle. Sobald die Böllerschüsse der Kanonen der „Batterie 13“ zu hören sind, ziehen sie los. Die Schüsse geben dabei jeden Schritt laut vor. Die Leute marschieren nach La Chaux de-Fonds und über die Vue des Alpes. Ihr Ziel ist das Schloss Neuenburg. Unterwegs werden die Teilnehmer in verschiedenen Gasthöfen mit Suppen und Kuchen versorgt. Die gesamte Strecke ist 30 Kilometer lang. Der Weg ist der selbe, den die Revolutionäre 1848 einschlugen, um die preussischen Vögte zu vertreiben. Der Brauch entstand jedoch erst viel später. Der Radiomoderator Rémy Gogniat führte ihn 1985 zum ersten Mal ein. Etwa 60 Teilnehmer waren damals dabei. Der Brauch fand schnell Anklang in der Bevölkerung. Beim 150-Jahr-Jubiläum des Kantons folgten ca. 6‘000 Personen den Spuren der Vorfahren.

Von Simon Wyss


 2396,    27  Jun  2016 ,   Kultur & Feste
bluebrowncustomgreenorangepinkredturquoiseyellow