Username *
Password *
an mich erinnern

Kultur & Feste

An Pfingsten wird wieder gefeilscht

Am Pfingstmontag, also der 16. Mai 2016, treffen Angebot und Nachfrage wieder direkt aufeinander: Mit 400 Marktteilnehmern, einem Lunapark für die kleinen Gäste und etwa 50000 Besucher gehört der Pfingstmarkt in Bremgarten zu den grössten in der Schweiz. Das vielseitige Warenangebot wird durch die teilnehmenden Kunsthandwerker gut ergänzt und so sollte für jeden etwas Passendes zu finden sein.

Märkte haben in der Schweiz eine grosse Tradition und erfüllten früher, neben dem Handel und der Sicherstellung der Grundversorgung, wichtige gesellschaftliche Dienste für mittelalterliche Städte. Der Marktplatz war der Ort, wo Menschen zusammen kamen und sich über Neuigkeiten austauschten. Ein Ort, wo Musiker, Gaukler und Schauspieler für Unterhaltung sorgten und Abwechslung in den faden, mittelalterlichen Alltag brachten. So ist es nicht verwunderlich, dass die Jahrmärkte jeweils das Highlight der städtischen Bevölkerung darstellten. Und die Faszination „Jahrmarkt“ hält bis heute an.

Das idyllische Bremgarten an der Reuss veranstaltet neben dem jährlichen Pfingstmarkt auch den Ostermarkt, Weihnachtsmarkt und den Markt der Vielfalt. Mit diesen vier Jahrmärkten und der jahrhundertalten Markttradition hat sich Bremgarten einen Namen als Marktstadt gemacht und ist, wie gesagt, sicher auch an Pfingsten einen Besuch wert.

 

Oliver Varga


 1866,    27  Jun  2016 ,   Kultur & Feste
bluebrowncustomgreenorangepinkredturquoiseyellow