Diese Seite drucken

Fahnen & Wappen

Der Löwe als Schildhalter

Auf den Münzen, Mandaten (Verordnungen) und Stadtansichten von Zürich war der Wappenschild der Stadt bis um 1700 von der Reichskrone und vom Reichsadler bekrönt und von zwei Löwen gestützt, die oft ein Schwert und manchmal den Reichsapfel halten. Mit dieser Referenz auf das Reich zeigte die Zürcher Regierung, dass sie (in Zeiten vor dem Aufkommen des Gedankens der Volkssouveränität!) ihre Legitimation vom Kaiser bezog – sogar noch rund fünfzig Jahre, nachdem die Eidgenossenschaft mit dem Westfälischen Frieden 1648 formalrechtlich ausgeschieden war. Seit dem späten 17. Jahrhundert hält einer der Löwen ein Schwert und der andere einen Palmwedel. Auch ein einzelner Löwe mit Palmwedel kam vor.

Der Löwe wurde als «Zürileu» zum Symbol Zürichs. Auch der Eishockey-Verein der Stadt Zürich spielt unter dem Namen ZSC Lions, ehemals «Zürcher Schlittschuh-Club».

Quelle: Wikipedia


 2415,    11  Jul  2016 ,   Fahnen & Wappen